BrasilienInfo Brasilien – Ein Land wie ein Kontinent!

header

Megacity São Paulo

São Paulo ist eine weltberühmte Stadt und noch dazu die größte Stadt Brasiliens. Man findet hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten, auf die man bei einer Städtereise nicht verzichten sollte. Von Deutschland aus ist die Megacity nonstop ab Frankfurt und München erreichbar. Über die bekannten Internetportale und Flugpreis-Portale findet man schnell und unkompliziert attraktive Flüge nach Brasilien.

Für die Europäischen Urlauber ist die Stadt meistens sehr unbekannt und nur durch den großen Flughafen eine Verbindung in andere Städte. Doch auch São Paulo hat wirklich einzigartige Sehenswürdigkeiten und ist immer wieder einen Besuch wert. Die Fußballmannschaft der Stadt ist weltbekannt und spielt sogar mit den großen Deutschlands, wie Bayern um den Pokal. Wer in der Stadt seinen Urlaub verbringt, sollte sich in die Metro setzen, die mit ihren 5 Linien die verschiedenen Stadtviertel verbindet. Weitere 6 Linien verbinden die restlichen Stadtteile mit der CPTM, den Vorortzügen. Dieses Verkehrsmittel sollte man nutzen, wenn man die Stadt besichtigen will. Die städtischen Linienbusse sind allerdings nur für die Einheimischen interessant, da es oftmals weder einen festen Fahrplan gibt und detaillierte Auskünfte zu den unzähligen Routen und Umsteigemöglichkeiten nur im Internet zu finden sind.

Cathedral da Sé

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Cathedral da Sé, in deren Krypta ein Indianerhäuptling begraben ist. Der Mercado Municipal ist der Fischmarkt der Stadt und hier gibt es die wohl größte Auswahl an Delikatessen auf dem ganzen Südamerikanischen Kontinent. Bei einer Stadtführung macht man auch halt vor dem ersten Hochhaus der Stadt, dem Edificio Martinelli. Dieses ist leider nicht zugänglich. Einen Aussichtspunkt dagegen findet man auf dem Edifìcio Itàlia, einem modernen Hochhaus mit einem Panoramarestaurant. Zwischen 15 und 16 Uhr ist die Auffahrt kostenlos. Sonst ist ein Mindestverzehr nötig, wenn man im Panoramarestaurant essen oder trinken möchte.

Zu den schönsten Parks der Stadt gehören drei Stück, die man gesehen haben muss. Parque Ibirapuera ist mit 1,5 Millionen Quadratmetern der wohl größte Park im Stadtinneren von Sao Paulo. Der Parque da Luz ist sehr leicht zugänglich und befindet sich direkt neben der Pinacotéca. Alle Parks können kostenlos angeschaut werden. Es gibt eine Vielfalt an Pflanzen und exotischen Arten von Kakteen.

Die Avenida Paulista ist mit der Metrolinie 2 erreichbar. Hier findet man die schönsten Gebäude mit Versicherungen und Banken. Doch auch die größte Bücherei Lateinamerikas, in der es sogar eine Reihe deutscher Bücher zu erwerben gibt. Die Wirtschaftsader São Paulos, wie die Straße genannt wird, ist schier gigantisch. Ein schöner Bahnhof im kolonialischen Stil ist der Estação da Luz mit seinem Museu da língua Portuguesa, dem Museum der Portugiesischen Sprache. Die Wochenmärkte der Stadt finden meistens am Samstag statt. Wer also an diesem Tag noch in der Stadt ist, sollte den Feira da Praça Benedito Calixto oder auch Flohmarkt besuchen. Auch an Verpflegung sollte es hier nicht mangeln.

zeca
Ausführliche Informationen über die Megacity São Paulo »
Alles über den farbenfrohen Karneval in São Paulo »